Unsere Erzieher stellen sich vor....

Bianca Schröder (Leitung)

Ich bin 43 Jahre alt und lebe mit meinen 5 Kindern ( 17, 15, 13, 8 und 5 Jahre ) und meinem Mann in Schülp. Ich habe meinen Traum zum Beruf gemacht und 1995 meinen Abschluss als Staatlich anerkannte Erzieherin erreicht. 12 Jahre habe ich beim Lebenshilfewerk Hohenwestedt und Umgebung gewirkt und meine Spuren hinterlassen. Hier konnte ich in den Bereichen :

  • Betreuung und Förderung behinderter und nicht behinderter Kinder
  •  Individuelle Förderung der Kinder
  • Fallorientierte Gespräche im Team
  • Zusammenarbeit mit Therapeuten
  • Elternarbeit

schulen und festigen.

In meinen Elternzeiten habe ich zusätzlich Einzelintegration in der Kita Fockbeck durchgeführt. Durch mein Vorpraktikum im Waldorfkindergarten, Anerkennungsjahr in einer Einrichtung im sozialen Brennpunkt und meine "Springertätikeit" in den kommunalen Kitas von Nortorf Umland habe ich einen sehr guten und weiten Einblick in unterschiedliche Konzeptionsumsetzungen bekommen. Dies hat mir bisher stets die Individualität meiner Arbeit aufgezeigt. Die letzten 5 Jahre meiner bisherigen Arbeit , habe ich mich dem Bereich Wald- und Naturpädagogik gewidmet.

 

Dabei habe ich gemerkt , dass mir in der Natur die Arbeit mit Kindern sehr viel mehr Freude bereitet'

Durch kontinuierliche Fort- und Weiterbildung kann ich in meiner Tätigkeit mit Kindern , Eltern , Kollegen , Behörden , Therapeuten und Natur auf gute Erfahrungen zurück blicken.

Ich freue mich mein Können und meine Stärken in der Leitung des Naturkinderqarten Zwergenwald unter Beweis zu stellen.


Uta Raddatz ( Heimerzieherin )

 

 

Ich bin 49 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und unserem Hund in Schülp.

Im Sommer 2018 habe ich meine Umschulung zur Heimerzieherin abgeschlossen.

Im Rahmen der Umschulung habe ich mein Hauptpraktikum im Naturkindergarten Zwergenwald absolviert.

Mit der Pädagogik des Kindergartens konnte ich mich sofort identifizieren.

Die Vertrautheit mit den Kindern und dem Team, sowie die Naturverbundenheit wird hier gelebt.

Dieses lebe und schätze ich auch in meinem privaten Leben.

 


Silke Weede ( Erzieherin )

Ich bin 53 Jahre alt und lebe mit meinem Mann und meinen beiden, erwachsenen Kindern, in Arpsdorf.

Im Alter von 6 Jahren wusste ich bereits, dass ich Erzieherin werden möchte und sehe meinen Beruf heute als Berufung.

In den letzten 35 Jahren habe ich in kirchlichen und kommunalen Kitas in Henstedt Ulzburg, Neumünster, Wasbek und Padenstedt mit Kindern im Alter von 1-6 Jahren gearbeitet.

Durch Zufall bin ich, auf der Suche nach einer neuen Herausforderung, auf den Naturkindergarten in Nortorf gestoßen.

Die Art der Pädagogik, wie sie hier gelebt wird, ist so nah am Kind, an den Familien und an der Natur und bietet so viele andere Möglichkeiten, als in herkömmlichen Kitas.

Das fasziniert und inspiriert mich täglch neu und ich würde mir wünschen, dass viel mehr Kinder die Möglichkeit haben Kindergarten so zu erleben.

Ich freue mich auf viele, neue Herausforderungen mit den Kindern, den Eltern und der Natur und natürlich auf eine tolle Zusammenarbeit mit den Kollegen.

 


Maike Siegesmund ( Erieherin )

 

 

Ich bin 43 Jahre alt und lebe in Aukrug.

1997 habe ich meinen Abschluss zur staatlich anerkannten Erzieherin gemacht.

Seither habe ich in vielen Bereichen gearbeitet, von psychatrischer Arbeit, über Behindertenhilfe, Schulbegleitung, Jugendhilfe und Mutter-Kind-Arbeit, war alles dabei.

Nebenbei arbeite ich als Tierheilpraktikerin und weiß die Kraft der Natur zu schätzen.

Mit meinen, mittlerweile 2 Hunden, bin ich bei Wind und Wetter draußen

.Ich freue mich, die Zwerge im Naturkindergarten dabei begleiten und fördern zu können, die Möglichkeiten draußen zu entdecken und für die Entwicklung zu nutzen.